Oman

Tauchschiffe Oman Schiffe – Übersicht Tauchboote

Hier findet Ihr alle Oman Schiffe. Weitere Informationen zum Oman unter den Safaribooten.


Samen Explorer

Saman Explorer

!NEU IM PROGRAMM!

Saman Explorer

Das Stahlschiff von den „Extra Divers“ im Oman mit Touren ab Mirbat oder Musket.
– Nitrox an Bord (gegen Aufpreis)
– Softdrinks (gegen Aufpreis)- Alkohol an Bord (gegen Aufpreis)
– Kein WLAN

oder


Brown Dhow Oman 1

Brown Dhow

Tauchschiff Brown Dhow

Die Brown Dhow ist etwas kleiner als die Red Dhow und bietet in sechs Doppelkabinen Platz für maximal 12 Taucher. Alle Kabinen sind mit Dusche/ WC und Klimaanlage ausgestattet. Der Stauraum ist ebenfalls begrenzt, aber für eine Woche ist dies kein Problem.
Weitere Informationen und Bilder unter „Mehr Informationen zur Brown Dhow“.

oder


Queen of Musandam Oman 1

Queen of Musandam

Tauchschiff Queen of Musandam

Die Queen of Musandam, früher unter dem Namen Yellow Dhow bekannt, ist das Schwesterschiff zur Red Dhow und Brown Dhow. Sie wurde im Jahr 2014 umgetauft und fährt nun 7-Tage Safaris um die Musandam Halbinsel. Weitere Informationen und Bilder unter „Mehr Infomationen zu Queen of Musandam“.

oder


Red Dhow

Red Dhow

Tauchschiff Red Dhow

Die 24 Meter lange Red Dhow hat sieben Kabinen, von denen zwei ein eigenes Bad/ WC haben, der Rest teilt sich drei Gemeinschaftsduschen/ WCs. Die Kabinen sind nicht besonders groß, haben aber Klimaanlage. Stauraum ist ziemlich knapp, aber für eine Woche ist das kein Problem. Weitere Informationen und Bilde unter „Mehr Informationen zur Red Dhow“.

oder

 

 



 Vor – und Nachteile des Tauchgebiets Oman

Der Oman ist ein noch kaum erschlossenes Safarigebiet, was seine Vor-, aber auch seine Nachteile hat.

Die Vorteile sind das Fehlen von Massentourismus an den Tauchplätzen und die nicht durch Taucher verursachten Schäden an Korralen oder Wracks.
Durch ein hohes Planktonvorkommen sind die meisten Fische um einiges Größer als in anderen Gebieten und es besteht eine sehr gute Chance, Walhaie oder Mantas anzutreffen.

Die Nachteile sind die schlechteren Sichtverhältnisse als z.B. in Ägypten, das Fehlen eines Flughafens in der direkten Nähe des Starthafens (Anreise über Dubai, hier können wir auch einen Aufenthalt planen) und die etwas einfacheren, eher traditionellen Schiffe als z.B. Ägypten.

Die Empfehlung von Charly und Co. für die Reisezeit ist: Januar bis März oder Ende September – Dezember