Tauchschiff Keana – Tauchsafari Malediven

Tauchschiff Keana

Die Keana ist das erste eigene Schiff von Norbert Schmidt. Dieser machte sich in der Vergangenheit seinen Namen durch guten Service und unvergessliche Urlaube. Unter seiner Leitung fuhren in den letzten Jahren unter anderem die Fathima, Ari Queen und die Sharifa. Seit 2016 hat sich Norbert aber endlich seinen Traum erfüllt und sein eigenes Schiff gebaut die KEANA.

Sie wurde von Tauchern für Taucher gebaut und erfüllt fast jeden Tauchertraum. Aber erwartet keine Flachbildschirme in den Kabinen, Whirlpool und keine Wasserscooter (2 Kayaks gibt’s kostenlos). Hier geht es ums Tauchen!

Keana Tauchsafarischiff Seitansicht mit Dhoni

Keana im Sonnenuntergang


oder


Ausstattung der Keana

Kabinen

Dafür befinden sich alle Kabinen mit Ausnahme einer Tourguide/Standby-Kabine auf den Oberdecks. Das heisst vier Kabinen am Hauptdeck und vier Kabinen am Oberdeck.

Kabinen Hauptdeck:

  • Eigenes Bad mit Regenwalddusche
  • Hochwertige, geräumige Innenraumgestaltung mit echtem Holz
  • Individuell-regulierbare Klimaanlage
  • Fenster zum Lüften mit Meerblick
  • 2 Kabinen mit (zusammensschiebbaren) Einzelbetten, 2 mit Doppelbetten
  • Zugang durch den Salon

Kabinen Oberdeck:

  • Eigenes Bad mit Regenwalddusche
  • Hochwertige, geräumige Innenraumgestaltung mit echtem Holz
  • Individuell-regulierbare Klimaanlage
  • Fenster zum Lüften mit Meerblick
  • Einzelbetten, zusammenrückbar
  • Zugang von außen
  • 2 Frontkabinen: zusätzliche Aussicht nach vorne

Ausstattung und Verpflegung auf der Keana

Hauptdeck

Hier befindet sich die Küche, die durch den Kühlraum abseits der Kabinen liegt, sowie der Salon. Von diesem führt eine Treppe zum Oberdeck, dessen Zugang zur Außenplattform, auf welcher sich Bänke und Tische finden, stets geöffnet ist.

Im Salon werden die Mahlzeiten in Form eines beheizten Buffets eingenommen. Zudem bietet der Salon ein Fenster zum Lüften sowie Zugang zur großen Heckplattform, auf der es einer kleineren Anzahl Gäste ebenfalls freisteht, ihr Essen zu sich zu nehmen. Hier stehen Ihnen rund um die Uhr Wasser, Tee und Kaffee zur Verfügung.

Oberdeck

Auf dem Oberdeck findet sich die nach hinten offene Bar mit Sesseln aus Korb und Theke mit Zapfanlage. Die Bar lädt zum Verweilen ein und bietet eine fantastische Aussicht aufs Meer. Sie verfügt über komfortable Sessel und kann damit nicht nur für den abendlichen Sundowner oder frische Getränke tagsüber, sondern auch schon für den Morgen-Kaffee, bei dem man den Sonnenaufgang beobachtet, genutzt werden.

Zur Müllvermeidung gibt es Bier vom Fass. Das Wasser aus mehreren Zapfstellen ist kostenlos.
Die Softdrinks wie Cola oder Fanta sind in den bekannten Dosen/Flaschen.

Sonnendeck

Vom Oberdeck gelangt man über eine Treppe aufs Sonnendeck, die eine große Liegefläche bietet, von denen ungefähr ein Drittel im Schatten liegt. Hier kann man Sonne tanken, Yoga machen, oder unter freiem Himmel schlafen und die Sterne bewundern.


Routen der Keana

Die Keana fährt von der „Hulumale-Lagune“ aus gleich beim Flughafen Hulule. Die Standardreviere sind das Ari- und Felidu Atoll, mit 2-3 Tauchgängen in den beiden Male Atolls. Im letzten Jahrzehnt ist der Tauch- und Fischereibetrieb um Male herum fast zum Erliegen gekommen, die Qualität hat dadurch zugenommen. Die beiden Male Atolle bieten wieder mehr als so manches abgelegene Atoll. Das Ari Atoll hat Alles: Schöne Riffe, viel Fisch, Haie und Walhaie. Highlights sind Walhaie bei Nacht und Fahrten in den äußersten Süden (Huvadu und Gan Atoll).

Von Zeit zu Zeit werden längere Fahrten angeboten, die im Norden Lhaviayani und das Noon Atoll und im Süden das Laam Atoll einschließen.

Im Prinzip ist jede Tour möglich, vorausgesetzt der Zeitrahmen ist vernünftig gesetzt. Auch für weite Fahrten gilt der normale Charterpreis, allerdings ist ein Dieselzuschlag zu entrichten (Auskunft hierzu auf Anfrage). Spezialtouren sind z.B. auf Whalewatching, Schnorcheln, oder extra auf Familien mit Kindern ausgerichtet.

Wann ist die beste Zeit für die Tour?

Zur Zeit des Ostmonsuns lohnt sich die Ostseite des Felidu Atolls. Gelegentliche Touren führen ebenfalls ins Baa Atoll, das durch sehr schöne Riffe besticht. Weil es allerdings dort schlecht um Haie bestellt ist, empfehlen wir eine Kombination mit dem Lhaviyani Atoll, das gute Haiplätze hat sowie 2 lohnende Wracks.

Übersicht über die angebotenen Touren (Spezialtouren ausgenommen!):

  • Central Attols: häufigste Route zu den schönsten Tauchplätzen auf den Malediven. Atolle: Male, Ari, Vaavu, Süd Male
  • Nord Route: Atolle Male, Baa, Raa und Lhaviyani
  • Deep South: (Achtung: 2 Wochen-Tour aufgrund der großen Distanz) einmal Male nach Grand und einmal Gran nach Male (jeweils kombiniert mit Inlandsflug Male- Gran oder Gran- Male). Atolle: Süd Male, Vaavu, Meemu, Laamu, Gaafu Alifu bis nach Gran
  • 10 Tage bis Thaa Atoll: 7 Atolle in 10 Tagen! Atolle: Ari, Faafu, Dhaarlu, Thaa, Meemu, Vaavu, Süd Male
  • 7 Tage Baa& Lhaviyani: Atolle: Male, Baa, Lhyiyani

Check-In & Check-Out:

  • Check-In: ist am Sonntag gegen 12:00 Uhr (Bei Ankunft nach 13 Uhr kein Check-Tauchgang möglich)
  • Check-Out: Sonntags bis spätestens 11 Uhr (Late Checkout möglich, sofern Platz wg. Neuankünften vorhanden).

Tauchen

Getaucht wird vom Dhoni, wo die Tauchausrüstung während der gesamten Fahrt verbleibt. Das Dhoni der Keana ist 12 m lang, 4 m breit und bietet 20 Sitzplätze. Das Dach bietet nicht nur Schatten, sondern kann auch als externes Sonnendeck genutzt werden, da es begehbar ist. Zudem gibt es eine Toilette. Die Tauchflaschen werden auf dem Dhoni gefüllt, was Schleppen und Lärmbelästigung deutlich reduziert.

Es werden 16-17 Tauchgänge angeboten. Der erste Tauchgang, ein sanfter Gewöhnungstauchgang, ist am Anreisetag (Sonntag), sofern die Ankunft nicht später als 13 Uhr erfolgt. Montag bis Freitag finden je 3 Tauchgänge statt, darunter mindestens ein Nachttauchgang. Samstag früh wird 1 Tauchgang angeboten, um 14 – 15 Uhr ist das Eintreffen in der Hulumale Lagune, hier besteht die Option, die Hauptstadt Male zu besuchen.

Da die maledivischen Tauchbestimmungen ein Fortgeschrittenen-Zertifikat für uneingeschränktes Tauchen vorschreiben, verlangt die Keana einen PADI AOWD/Advanced Level oder entsprechendes. Wir empfehlen für Kreuzfahrten eine Mindestanzahl von 30 Tauchgängen, um uneingeschränkt am Tauchbetrieb teilhaben zu können.

Nitrox: Preis auf Anfrage

Leihausrüstung: Es wird davon ausgegangen, dass die Gäste selbst ihre Asrüstung mitbringen; deshalb ist nur für Ausnahmefälle eine kleine Anzahl an Leihausrüstung vorhandenu.



oder


Im Preis inklusive:

– Transfers Flughafen / Boot / Flughafen
– Vollpension
– Trinkwasser vom Wasserspender, Kaffee und Tee
– Unterbringung in ½ Doppelkabine mit Klimaanlage
– ca. 17  Tauchgänge pro Woche (inkl. Check- und Nachttauchgang)
– Tauchguide(s), 12 Ltr. Tauchflasche mit DIN-/INT-Adapter, Blei

Im Preis exklusive:

– Flug (außer anders ausgeschrieben)
– eventuell Inlandsflug (außer anders ausgeschrieben)
– Green Tax 6 Euro pro Tag (42 Euro) auf der Rechnung
– T-GST Steuern 12% bis 06/2018 exklusive seit 05.01.2018
– T-GST Steuern 12% ab 07/2018 exklusive
– Softdrinks, Bier, Wein, andere alkoholische Getränke
– Nitrox (NEU ab 01.01.2018) 5 USD pro Tauchgang oder 80 USD als Wochenpauschale
– W-Lan 15 USD vor Ort (Bei Ausfall kann ein Teil der Pauschale vor Ort zurückgezahlt werden)
– Eintritt bei Inselbesuchen
– Wunschkabine Oberdeck 40 € pro Person und Woche / 60 € 10 Tage / 80 € 14 Tage
– Einzelzimmer-Zuschlag Oberdeck: 50% vom Safaripreis
– Einzelzimmer-Zuschlag Underdeck: 25% vom Safaripreis


Technische Daten

Baujahr: 2015
Länge: 31m
Breite: 8 m
Tiefgang: 2 m
Kabinen: 9 Gast (4 auf dem Hauptdeck, 4 auf dem Oberdeck, 1 Standbye-Kabine unter Deck, 1 Eignerkabine, 5 Crew-Kabinen im Unterdeck.)
Motor: Cummins 500 PS
Generatoren: Cummins 2x 40kw
Salzwasseraufbereitung: 9 t pro Tag
Dieseltanks: 6t (reicht für eine 2 wöchige Kreuzfahrt)
Klimaanlage: 10x Einzelsätze
Warmwasser: Solarkollektoren
Material: Rumpf: Holz, Aufbauten: Holz, aussen GFK-beschichtet. Alle Bodenbeläge und Panele aus Massivholz.

Nautik/ Kommunikation/ Sicherheit:
Entsprechend den Vorschriften des Ministeriums für Verkehr und Transport, Malediven, sowie entsprechend den Ceylinco- Versicherungsanforderungen
WLAN auf GSM-Basis, kostenlos

2 Kajaks kostenlos


Die Keana auf einen Blick:

  • Von Tauchern für Taucher
  • Alle Kabinen mit Meerblick und zu öffnenden Fenstern
  • Großzügige Lounge  und Sonnendeck
  • Alle Annehmlichkeiten (jedoch ohne Jetski oder Jacuzzi)
  • Die Längste Erfahrung auf den Malediven
  • Erstklassiges Fachwissen rund ums Tauchen, das Land, die Riffe
  • Whale Watching