Galapagos

Tauchsafari Galapagos 2019/2020 – Übersicht Tauchschiffe und Reiseangebote

Tauchsafarischiff Blue Spirit

Die Blue Spirit steht unter europäischem Management ist eine renovierte Motoryacht, die sowohl Natur- als auch Tauchtouren anbietet. Hierbei ist Umweltschutz ein tägliches Ziel. Für maximalen Komfort beschränkt sich die Teilnehmeranzahl pro Tour auf 16 Gäste.

Tauchsafariboot Galapagos Aggressor

Die Galapagos Aggressor III ist eine 32m lange, elegante Luxussafriyacht, die das ganze Jahr über Tauchsafaris zu den Galapagos Inseln fährt. Sie bietet eine völlig neue und unter Beachtung der Galapagos Nationalparkbestimmungen erarbeitete Tour.

Tauchsafariboot Galapagos Master

Die erst 2014 komplett modernisierte Galapagos Master darauf ausgelegt, umweltfreundliche Tauchsafaris rund um die Galapagos Inseln anzubieten. Das Tauchen mit der Galapagos Master wird durch motorisierte Tauchdhonis und die 2 Divemaster unterstützt.

Tauchsafariboot Galapagos Sky

Die MV Galapagos Sky verspricht luxuriöse Kabinen, exzellente Verpflegung, freundliches sowie hilfsbereites Personal und ein gewissen Touch an extra Annehmlichkeiten. Sie fährt die top Tauchplätze von Galapagos, einschließlich der Wolf und Darwin Inseln auf jeder Tour an.

Tauchsafarischiff Humboldt Explorer

Die Humboldt Explorer kann bis zu 16 Passagiere  in 8 klimatisierten Doppelkabinen (wahlweise mit Twin- oder Queen-Bett) auf den Haupt- und Unterdecks aufnehmen. In allen Kabinen haben Sie Blick aufs Meer, TV/ DVD, privates Badezimmer und Warmwasserduschen

Galapagos Tauchsafari – Die besten Tauchgebiete für Ihren Tauchurlaub 2019/2020

Charly Reisen stellt Ihnen im Jahr 2020 für Ihre Tauchreise auf den Galapagos Inseln ausschließlich Tauchschiffe mit einem guten Niveau und komfortablen Zimmern zur Verfügung, da Sie sich während Ihrer Tauchsafari 2020 nur auf dem Boot oder im Wasser aufhalten werden. Zwischen Ihren Tauchgängen an den artenreichsten Orten der Welt können Sie Ihre Zeit mit den angebotenen Mahlzeiten und Getränken die atemberaubende Aussicht und das Treiben auf dem Wasser genießen.

Tauchen auf Galapagos – Erleben Sie Galapagos Tier-und Pflanzenwelt

Tauchen auf Galapagos stellt für viele aufgrund der Artenvielfalt einen Traum dar. Die beste Reisezeit für eine Tauchsafari auf den Galapagos Inseln ist das ganze Jahr 2020 empfehlenswert, wobei die unterschiedlichen Strömungen beachtet werden sollten. Bei einer Galapagos-Tauchsafari finden durchschnittlich drei Tauchgänge täglich statt, auf denen Sie eine unvergessliche und einzigartige Tier- und Pflanzenwelt erleben werden. Entdecken Sie unter anderem beeindruckende Schildkröten, große Walhaie und Adlerrochen.

Beginnen Sie das Abenteuer auf Isla Lobos

Ihre Tauchreise auf Galapagos startet auf der Isla Lobos, die nicht weit vom Ablegeort entfernt ist. Hier beginnt Ihr erstes Abenteuer mit dem sogenannten Check-Tauchgang, damit Sie sich an die natürlichen Gegebenheiten auf Galapagos gewöhnen können. Die Insel Lobos eignet sich aufgrund ihres ruhigen, flachen Gewässers mit einer maximalen Tiefe von 12 Metern ideal dafür. Tauchen und beobachten Sie hautnah Seelöwen, Riffhaie sowie diverse farbenprächtige Fischschwärme, die sich auf der Suche nach Nahrung gerne zu den Tauchern gesellen. 

Erste spannende Erlebnisse am Punta Carrion

Nicht weit von der Isla Lobos entfernt liegt Punta Carrion. Hier erfolgt der Einstieg Ihres Tauchgangs entlang einer steil abfallenden Felswand mit einem eher sandig versehenen Grund. Lassen Sie sich von Seelöwen, Schildkröten, Rochen, Haie und vielen anderen Tieren verzaubern.

Tauchen in der Unterwasserwelt von North Seymour

Diese Insel mit einer Größe von 1,9 km² ist eine Lavaplattform und hat eine unglaubliche Flora und Fauna. Aufgrund der verschiedenen Tauchplätze ist hier das Tauchen sowohl für Anfänger als auch für Erfahrene bestens geeignet. North Seymour ist einer der wenigen Orte, an denen Sie die spektakulären und prächtigen Fregattvögel zu jeder Jahreszeit beobachten können. Auch die Hammerhaie und Großaugenmakrelen sorgen für weitere unvergessliche Erlebnisse auf Ihrer Tauchsafari. Die berühmten Galapagos-Leguane, Meeresleguane sowie Seelöwen sind hier ebenfalls heimisch, die Ihnen entlang des Strandes und des Küstenpfads begegnen werden.

Entdecken Sie den erstaunlichen Makrokosmos auf Cousin Rock und Bartolomé

Für erfahrene Taucher ist die Insel Cousin Rock der perfekte Ort, da sie nicht nur eine bunte Unterwasserwelt zu sehen bekommen, sondern auch aufgrund der starken Strömung besonders gefordert werden. Die Insel besteht aus einer Fläche mit schrägen Felsplatten und ist bekannt für ihre bunte Unterwasserwelt. Am korallenüberzogenen Felsen befinden sich viele kleinere Tierarten wie zum Beispiel Nacktschnecken, und exotische Tiere wie Anglerfische. Aber auch Seepferdchen, Pinguine, Hammerhaie, Gold- und Adlerrochen sowie Schildkröten können Sie bestaunen und sorgen für ein unvergessliches Abenteuer.

Da die vulkanische Insel Bartomolé direkt in der Nähe von Cousin Rock liegt, werden diese meistens kombiniert. Bartomolé ist 1,2 km² groß, und die beeindruckende Unterwasserwelt besteht vor allem aus Stachelrochen, Weißspitzen-Riffhaie, Pinguinen, Meeresschildkröten sowie verschiedenen wirbellosen Unterwasserwesen. Die Sicht unter Wasser ist in der Regel gut und die Strömung variiert von mild bis mittelstark, womit das Tauchen für Anfänger und Fortgeschrittene gleichermaßen hervorragend geeignet ist.

 

Für erfahrene Großfisch-Taucher um die Inseln Wolf und Darwin

 

An der Wolf Insel sind zwei Tauchgänge möglich, die auf unterschiedlichster Weise einzigartig sind. Während Sie auf El Derrumbe große Hammerhaischulen, Galapagos-Haie und viele weitere Tierarten bestaunen können, können Sie bei La Cueva in einen großen Unterwassertunnel tauchen. Dort haben Sie die einmalige Möglichkeit verschiedene Höhlen sowie Schildkröten und viele weitere Arten zu erleben. Taucher können hier faszinierende Tierarten wie zum Beispiel Wal- und Galapagoshaie, Delfine und sogar Orcas entdecken. Das Besondere ist auch, dass Sie den Tieren sehr nah kommen, da diese keine Scheu empfinden und sich somit gern zu den Tauchern gesellen.

 

Die bekannteste Insel auf Galapagos ist Darwin, die nach dem Entdecker Charles Darwin benannt ist. Diese gehört zu den besten Tauchgebieten der Welt, da sie aufgrund ihrer Artenvielfalt einzigartig ist. Auf Ihrer Tauchsafari an der Insel Darwin werden Sie Delfine, Wale und viele andere beeindruckende Tierarten aus direkter Nähe bestaunen, was Sie niemals vergessen werden! Da das Tauchen an beiden Inseln sehr anspruchsvoll und strömungsreich ist, kommen hier erfahrene Taucher ganz auf ihre Kosten.

Beeindruckende Riesenschildkröten auf Santa Cruz Highlands

Die Insel Santa Cruz ist das geografische und touristische Zentrum von Galapagos. In der charmanten Stadt Puerto Ayora leben rund 15.000 Einwohner, die mit kleinen Hotels, Bars und Läden zum Entspannen einlädt. Dort befindet sich auch die bekannte Charles Darwin Forschungsstation und das Giant Tortoise Rearing Centre. Das außergewöhnliche Inselinnere mit sechs Vegetationszonen besteht aus erloschenen Vulkanen, nebligen Wäldern und einer üppigen Flora und Fauna. Auf dem Hochland (Highlands) können Sie die berühmten Riesenschildkröten in freier Wildbahn beobachten, die Sie bestimmt überwältigen werden.

Tauchen auf den Galapagos: Tauchurlaub für Einsteiger und Fortgeschrittene

Sie sind beeindruckt und wollen an der Tauchsafari mit Charly Reisen auf den Galapagos Inseln teilnehmen? Voraussetzung für eine Tauchsafari ist ein Tauchschein, dabei ist es relativ unwichtig, ob Sie erst wenige Tauchgänge absolviert haben oder bereits als fortgeschritten gelten. Denn fast jede Insel weist unterschiedliche Tauchplätze auf, sodass für jeden Taucher etwas Geeignetes dabei ist. Außerdem ist bei jedem Tauchgang ein erfahrener Tauch-Guide dabei, der Sie und die Situation stets im Blick hat.

Beste Reisezeit für einen Tauchurlaub auf den Galapagos Inseln

Großfische, Seelöwen, Meeresschildkröten, Pinguine und Galapagos-Weiß (und Schwarz)-Spitzen-Riffhaie sind das ganze Jahr über zu sehen, weshalb die Galapagos Inseln als Tauchziel ganzjährig zu empfehlen sind. Jedoch herrschen je nach Monat unterschiedliche Strömungen. Durch die unterschiedlichen Meeresströmungen (Humboldt, Panama und Cromwell) gibt es sozusagen zwei Jahreszeiten. Die Tauchsafari auf Galapagos 2019 ist aufgrund der starken Strömungen selbst für erfahrene Taucher eine Herausforderung. Die Sommermonate von Januar bis Juni haben die meisten Sonnenstunden und das Meer ist relativ ruhig, wobei es immer wieder zu kurzen, heftigen Regenschauern kommen kann. Die Lufttemperaturen liegen zwischen 25-35 °C, während die Wassertemperaturen je nach Insel zwischen 23-27 °C liegen. In den Wintermonaten von Juli bis Dezember herrschen aufgrund des kalten Humboldtstroms kühlere Temperaturen um die 20-25 °C, während auch der Wind stärker weht und das Meer unruhiger ist. Zu dieser Zeit haben jedoch Walhaie Saison und bieten deshalb ein unvergessliches Erlebnis. Landgänge sind im Gegensatz zu anderen Tauchsafaris oft nicht genehmigt, so sind beispielsweise die Inseln Darwin und Wolf reine Forschungsinseln.

Preise Tauchsafari auf den Galapagos – das kostet eine Tauchreise

Die Kosten für eine Tauchsafari auf den Galapagos Inseln ist von der Reisedauer und Ausstattung des Schiffes abhängig. Eine Tauchsafari auf Galapagos 2020 dauert zwischen 7 und 11 Nächte. Die Kosten betragen zwischen 4817 Euro und 7570 Euro pro Person. Im Preis sind alle Mahlzeiten (bis auf das letzte Abendessen am letzten Tauchtag), Snacks und Getränke inklusive. Zudem sind Tauchflaschen 12 Ltr. INT sowie Gewichte (Blei) und Blei-Gürtel im Preis inbegriffen.

Sie haben Fragen zur Tauchsafari auf Galapagos? Dann nehmen Sie per E-Mail oder Telefon Kontakt zu uns auf. Wir beraten Sie gerne.